technischer Hintergrund Internetsuche

Ein technischer Hintergrund der Internetsuche muss stimmen

Der technischer Hintergrund einer Internetsuche bestimmt über den Erfolg Ihrer Webrecherche: Hier kommen immer die verschiedensten Operatoren zum Einsatz.

Möchte man im Internet eine Internetrecherche machen, so hat man verschiedenen Möglichkeiten, das Gesuchte auch zu finden. Von großem Vorteil ist hier das Wissen, der technische Hintergrund einer Internetsuche, damit die geplante Internetrecherche auch ein guter Erfolg, mit möglichst geringem Zeitaufwand, wird. Grundlage einer jeden Internetrecherche sollte sein, dass man sich, bevor man mit der Suche beginnt, Notizen macht, um möglichst viele richtige und passgenaue Treffer zu haben. Internetrecherchen werden aus den verschiedensten Gründen durchgeführt, technischer Hintergrund einer Internetsuche bekommt eine sehr gewichtige Bedeutung.

Da das Internet eine wahre Fundgrube für Informationen aller Art ist, die stetig wächst, so ist es nicht verwunderlich, dass das Internet eher für eine Recherche herangezogen wird als die örtliche Bibliothek. Wenn man nun die richtige Internetadresse nicht kennt, so ist es ratsam eine Suchmaschine oder einen Katalog zu benutzen, die es im Internet ja auch Zuhauf gibt. Nach einer Suchanfrage ist es nun einfach auf Treffer zu Klicken. Diese Treffer sind meist mit einem Hyperlink hinterlegt, so dass man in Bruchteilen einer Sekunde zu der gewünschten Seite kommt. Man unterscheidet Suchmaschinen, diese verfügen über eine eigenen Datenbestand.

Kataloge verfügen über keine eigenen Datenbestände und die von Ihnen gefundenen Treffer beschränken sich auf die Katalogisierung der jeweiligen Adressen zu den Daten. Jedoch ist auch oft eine Mischung aus beiden Arten im Internet anzutreffen. Die dritte und größte Gruppe ist als Mutter der beiden anzusehen, Sie ist die Meta-Suchmaschine. Im Gegensatz zu den beiden anderen, durchsucht sie nicht das Internet, die Metasuchmaschine holt sich ihre Informationen von den Suchmaschinen oder auch den Katalogen. Technischer Hintergrund einer Internetsuche, dieser liegt nun in der Arbeitsweise einer Suchmaschine.

Eine Suchmaschine hat in der Regel ein Erschließungsprogramm, Spider oder einen Suchroboter. Dieses Programm durchsucht wie ein Satellit das Internet nach neuen Informationen. Neue Inhalte werden dann nach Stichwörtern geordnet in das Register der Datenbank übernommen. Für das arbeiten mit einer Suchmaschine ist es nun von Vorteil, wenn man bestimmte Operatoren kennt, wie + und -. Aber auch die „“ sind wichtig. Begriffe in Anführungszeichen gesetzt, werden wie ein Wort gesucht. Kombinationen sind als Treffer nicht vorhanden.

Ähnliche Artikel