Deep Web

Das Deep Web ist eine Barriere für Suchmaschinen

Wer im Internet Informationen sucht und diese über normale Suchmaschinen finden möchte, der agiert im sichtbaren Web, aber nicht im unsichtbaren Deep Web.

Das Deep Web beinhaltet hauptsächlich spezielle Datenbanken oder besondere Fachdatenbanken, die erstens nicht jedem zugänglich gemacht werden sollen und zweitens nicht für die große Bevölkerungsmasse erstellt worden sind. Um in das Deep Web zu gelangen, muss man in der Regel erst einmal den Zugang dafür bei Onlineanbietern erhalten. Frei zugängliche Deep Web Seiten existieren auch, allerdings findet man diese nicht über die bekannten Suchmaschinen, da diese Seiten nicht von Suchmaschinen indiziert werden. Suchmaschinen finden generell nur knapp ein Prozent aller offenen und verfügbaren Informationen, die zu einem Begriff oder Schlagwort gehören können.

Manche Schlagworte können aus rein technischen Gründen nicht in Suchmaschinen indiziert werden. Vor allem Passwortgeschützte Seiten und Datenbankinhalte gehören hierzu. Aber auch das Dokumenten Format von Informationen spielt eine große Rolle. Suchmaschinen indizieren nur HTML Dokumente oder PDF Dateien. Alle anderen Formate werden nur von sehr wenigen Suchmaschinen erfasst und als Ergebnis angezeigt.

Die fünf Unterteilungen des Deep Web in Internettypen unterscheiden die Wichtigkeit des Deep Webs. Die schon erwähnten Formatprobleme, die dafür sorgen, dass Suchmaschinen bestimmte Internetseiten nicht in ihr System aufnehmen können, werden im Fach sprachlichen Gebrauch Opaque Web genannt. Das Private Web verschließt seine Webseiten vor einer Suchmaschinen Indizierung mit Zugangsbeschränkungen. Im Proprietary Web kann man nur nach Akzeptanz der Nutzungsbedingungen und eventueller Gebühren surfen. Das Invisible Web und Truly Invisible Web können nicht indiziert werden, weil die Dokumente dieser Webseiten meist aus speziellen Datenbankformaten bestehen, oder aus einem Format, dass es vor dem Internetzeitalter schon gab.

Das Deep Web besitzt speziellere Suchmaschinen und davon gibt es tausende im Internet. Das Problem ist nur, diese zu finden, im Umfang des riesigen Internets. Viele Deep Web Seiten werden allerdings, dank ständiger Verbesserungen an den herkömmlichen Suchmaschinen, oft auch schon in diesen angezeigt und kommen somit an die Oberfläche. Dennoch ist die Suche nach fachspezifischen Informationen immer noch ungenügend und viel zu wenigen Nutzern wird der Zugang zu kostenlosen Fachdatenbanken zuteil. Ganz im Gegenteil, es verbreitet sich immer weiter, das man für korrekte und aktuelle Informationen sogar Geld zahlen würde.

Ähnliche Artikel